Basisqualifikation

Land- und forstwirtschaftliche Besonderheiten im Steuerrecht

Qualifizierungsbausteine 7 bis 11

  • Visselhövede
  • 5 Unterrichtswochen
  • ab dem 09.01.2023
  • Anmeldeschluss 03.10.2022

Lehrgangsziele

  • Sie erhalten Sicherheit bei der Gewinnermittlung durch Bestandsvergleich und der Umsetzung der land- und forstwirtschaftlichen Bilanzierungsvorschriften.
  • Sie erfahren die Abgrenzungskriterien der Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft zu den übrigen Einkunftsarten.
  • Sie lernen die Systematik und den Anwendungsbereich der Pauschalierung nach § 24 UStG kennen und können die Umsätze abgrenzen, die nicht unter diese Regelung fallen.

Beschreibung

Das Seminar Land- und forstwirtschaftliche Besonderheiten im Steuerrecht besteht aus 3 Seminarwochen. Jede dieser Wochen bildet einen eigenständigen Qualifizierungsbaustein.

Hinweis: Unbedingte Voraussetzung für die folgenden Bausteine sind steuerliche Grundkenntnisse, wie sie im Qualifizierungsbaustein BASIS 6 vermittelt werden.

Q-Baustein BASIS 7 (Bilanzierung in Land- und Forstwirtschaft)

Teilnehmer mit steuerlichen Grundkenntnissen lernen die land- und forstwirtschaftlichen Besonderheiten bei der Gewinnermittlung durch Bestandsvergleich nach § 4 Abs. 1 EStG kennen. Hierbei trainieren sie neben den allgemeinen Bilanzierungsvorschriften insbesondere die Ansatz- und Bewertungsvorschriften des land- und forstwirtschaftlichen Betriebsvermögens.

Ziel: Sicherheit bei der Gewinnermittlung durch Bestandsvergleich und der Umsetzung der land- und forstwirtschaftlichen Bilanzierungsvorschriften.

Q-Baustein BASIS 8 (Einkünfte LuF, Mitunternehmerschaften)

Die Teilnehmer erhalten umfassende Hinweise zu den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft im Sinne des § 13 EStG. Insbesondere die Abgrenzung der Land- und Forstwirtschaft zu den übrigen Einkunftsarten wird hier thematisiert. Weiter bekommen sie einen Überblick über land- und forstwirtschaftliche Mitunternehmerschaften und deren steuerliche Behandlung. Abschließend werden ertragsteuerliche Sonderfragen u.a. zu Verpachtung, Veräußerung, Zuschüssen und Entschädigungen behandelt.

Ziel: Sicherheit bei der Abgrenzung von Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft zu den übrigen Einkunftsarten, Bildung von Grundkenntnissen zu Mitunternehmerschaften und Erarbeitung von Lösungsansätzen zu ertragsteuerlichen Sonderfragen.

Q-Baustein BASIS 9 (Umsatzbesteuerung bei Land- und Forstwirten)

Dieser Qualifizierungsbaustein befasst sich mit den Besonderheiten bei der Umsatzbesteuerung bei Land- und Forstwirten. Teilnehmer mit umsatzsteuerlichen Grundkenntnissen erlernen die Systematik und den Anwendungsbereich der Umsatzsteuerpauschalierung nach § 24 UStG sowie die Option zur Regelbesteuerung. Weiter werden der innergemeinschaftliche Erwerb bei Landwirten und die Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers bearbeitet.

Ziel: Kennenlernen von Systematik und Anwendungsbereich der Pauschalierung nach § 24 UStG sowie sichere Abgrenzung der Umsätze, die nicht unter die Regelung des § 24 UStG fallen. Korrekte Behandlung des innergemeinschaftlichen Waren- und Dienstleistungsverkehrs.

Lehrgangsinhalte

1. Woche (Q-Baustein BASIS 7)

09.01. - 13.01.2023

Bilanzierung in der Land- und Forstwirtschaft

  • Grundsätze der Bilanzierung
  • Umfang des luf Betriebsvermögens
  • Bewertung des luf Betriebsvermögens
  • Besonderheiten bei der Bewertung in der LuF
  • Bildung von Rücklagen, Übertragung stiller Reserven
  • Rückstellungen
  • Bildung von Rechnungsabgrenzungsposten


2. Woche (Q-Baustein BASIS 8)

30.01. - 03.02.2023

Überblick über die Einkommensteuer

Einkünfte LuF (§ 13 EStG)

  • Begriff
  • Liebhaberei in der Land- und Forstwirtschaft
  • Landwirtschaftliche Urproduktion
  • Tierzucht und Tierhaltung
  • Tierhaltungskooperationen
  • Gewerbliche Tierhaltung
  • Einkünfte aus sonstiger luf Nutzung
  • Einkünfte aus luf Nebenbetrieben
  • Abgrenzung zu anderen Einkunftsarten in Sonderfällen

Mitunternehmerschaften

Verpachtung, Aufgabe und Veräußerung

Zuschüsse, Beihilfen und Entschädigungen


3. Woche (Q-Baustein BASIS 9)

27.02. - 03.03.2023

Umsatzbesteuerung bei Land- und Forstwirten

  • Allgemeines zum Umsatzsteuerrecht
  • Systematik und Anwendungsbereich des § 24 UStG
  • Steuersätze § 24 UStG
  • Option zur Regelbesteuerung und Rückkehr zu § 24 UStG
  • Pauschalierung im Umfeld weiterer Sonderregelungen
  • Innergemeinschaftlicher Erwerb bei Pauschalierern
  • Umsatzsteuer im Abzugsverfahren § 13b UStG


4. Woche (Q-Baustein BASIS 10)

06.03. - 10.03.2023

Gewinnermittlung nach § 13 EStG und EÜR

  • Gewinnermittlung nach Durchschnittssätzen (§ 13a EStG)
  • Gewinnermittlung durch Einnahmeüberschussrechnung
  • Gewinnkorrekturen beim Wechsel der Gewinnermittlungsart

 

5. Woche (Q-Baustein BASIS 11)

27.03. - 31.03.2023

Lohnsteuer

  • Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit
  • Erhebung der Lohnsteuer (§ 38 EStG)
  • Lohnsteuerkarte (§ 39 EStG)
  • Pauschalierung der Lohnsteuer in besonderen Fällen
  • Aufzeichnungspflichten (§ 41 EStG)

Sozialversicherung in der LuF

  • Versicherungspflicht in der landw. Sozialversicherung
  • Versicherung kraft Gesetzes
  • Geringfügige Beschäftigung
  • Rechengrößen in der Sozialversicherung

 

Dozenten

  • Timo Noe, StB
  • Carsten Voges, StB
  • Maria von Duijnen, StBin
  • Hanno Vianden, StB
  • Martina Weber, StBin

Termine & Zeiten

montags: 10:00 - 17:00 Uhr
dienstags - donnerstags: 08:00 - 17:00 Uhr
freitags: 08:00 - 12:00 Uhr

Unterkunft

Hotel Röhrs
Neuenkirchener Str. 3
27374 Visselhövede-Hiddingen

Telefon: (04262) 9318-0
Internet: www.hotel-roehrs.de

 

Kosten für Unterkunft und Verpflegung pro Person und Übernachtung:

  • 80,00 € im Doppelzimmer
  • 105,00 € im Einzelzimmer
  • 34,00 € nur Verpflegung ohne Unterkunft*

Einzelzimmer stehen nur begrenzt zur Verfügung.

* zwingend zu buchen, wenn ohne Übernachtung

Gebühreninformationen

pro Woche 395,00 € (330,00 € für LAND-DATA Kunden)
jeweils umsatzsteuerfrei nach § 4 Nr. 21 a bb) UStG

Ansprechpartner

Cornelia Röper

Telefon: 04262 304-344
E-Mail:

Land- und forstwirtschaftliche Besonderheiten im Steuerrecht
Anmeldeschluss: 03.10.2022
Willkommen in der neuen Mediathek der ASOB GmbH
Wir freuen uns, Sie in der neuen Mediathek der ASOB begrüßen zu dürfen. Die Mediathek löst die bisherige Wissensdatenbank ab und bietet eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen, die wir Ihnen in einem kurzen Tutorial vorstellen möchten.
Bitte nehmen Sie sich die knapp 90 Sekunden Zeit und machen Sie sich mit dem neuen Bedienkonzept der Suche und den neuen Funktionen wie Filter und Lesezeichen vertraut, um auch weiterhin die besten Ergebnisse in der Mediathek schnell im Zugriff zu haben.
Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg mit der neuen Mediathek der ASOB!
Die ASOB Mediathek kann mit dem "Internet Explorer" nicht genutzt werden. Nutzen Sie bitte aktuelle Browser, wie Microsoft Edge, Google Chrome oder Mozilla Firefox in der aktuellen Version. Andernfalls wird die Anwendung ggf. unerwartete Fehler auslösen.
Sehr geehrter Besucher, sehr geehrte Besucherin,

aus Qualitätsgründen steht unsere Mediathek nicht für die Ansicht auf Smartphones zur Verfügung.

Bitte greifen Sie zur Ansicht der Medien und PDF-Dateien auf einen Arbeitsplatzrechner, ein Laptop oder Tablet zurück. Nur bei entsprechenden Bildschirmgrößen wird Ihnen die bestmögliche Nutzererfahrung garantiert.