11 Unterrichtswochen
ab 02.07.2018 in Bad Essen

 

Steuerfachwirt/in 2018/2019

Vorbereitungslehrgang auf die Fortbildungsprüfung

Ziele
  • Sie werden über einen Qualifizierungszeitraum von einem halben Jahr auf die Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in vorbereitet.
  • Sie erhalten eine gezielte Wissensvermittlung in den Bereichen, die für das Bestehen der Prüfung wesentlich sind.
Konzept und Ablauforganisation
+- Beschreibung (einblenden)(ausblenden)

Die Fortbildung zum Steuerfachwirt qualifiziert die Mitarbeiter der Buchstelle bzw. Steuerberatungskanzlei für gehobene Tätigkeiten bei der Betreuung gewerblicher Betriebe. Nach der erfolgreich abgelegten Fortbildungsprüfung zum Steuerfachwirt ist darüber hinaus schon nach insgesamt sieben Jahren Berufserfahrung auf dem Gebiet des Steuerwesens und einem überdurchschnittlichen Fachwissen und Engagement eine Anmeldung zur anspruchsvollen Steuerberaterprüfung möglich.

Unterteilung in Grund- und Aufbaukurs

Der Vollzeitlehrgang besteht aus 11 Wochen Unterricht mit insgesamt 484 Unterrichtsstunden. Er unterteilt sich in einen 5-wöchigen Grundkurs, einen 5-wöchigen Aufbaukurs und 1 Woche Vorbereitung auf die mündliche Prüfung. Der Aufbaukurs endet mit einer Übungs- und Klausurenwoche etwa 2 bis 3 Wochen vor der schriftlichen Abschlussprüfung, so dass dem Prüfungskandidaten noch ausreichend Zeit für eine selbständige Wiederholung bleibt.

Teilnehmer, die unmittelbar zuvor den Lehrgang „Steuersachbearbeiter Landwirtschaft“ bei der ASOB absolviert haben, brauchen nur noch den Aufbaukurs zu belegen, da die Inhalte des Grundkurses bereits im Steuersachbearbeiter intensiv bearbeitet wurden. Auf diese Weise können sie sich mit vertretbarem Aufwand und guten Chancen der Fortbildungsprüfung zum Steuerfachwirt unterziehen.

Kleine Lerngruppe

Der Unterricht findet in einer kleinen Lerngruppe statt. Es herrscht also keine anonyme Hörsaalatmosphäre. Die Teilnehmer haben jederzeit die Möglichkeit, Fragen an unsere Dozenten zu stellen.

Zuständigkeit Fortbildungsprüfung

Zuständig für die Durchführung der Fortbildungsprüfung ist die Steuerberaterkammer, in dess Bezirk der Arbeitsplatz liegt. In Ermangelung eines Arbeitsplatzes ist die Steuerberaterkammer zuständig, in dessen Bezirk der Wohnsitz liegt.

+- Termine und Zeiten (einblenden)(ausblenden)

Termine

Grundkurs  
02.07. - 06.07.2018 Abgabenordnung,
Umsatzsteuer
09.07. - 13.07.2018 Abgabenordnung,
Umsatzsteuer
30.07. - 03.08.2018 Rechnungswesen
06.08. - 10.08.2018 Rechnungswesen,
Einkommensteuer
27.08. - 31.08.2018 Umsatzsteuer,
Einkommensteuer
Aufbaukurs  
10.09. - 14.09.2018 Betriebswirtschaft,
Rechnungswesen
08.10. - 12.10.2018 Bewertungsgesetz,
Erbschaft- und Schenkungsteuer,
Einkommensteuer
15.10. - 19.10.2018 Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer
12.11. - 16.11.2018 Einkommensteuer,
Umsatzsteuer,
Körperschaftsteuer,
Gewerbesteuer,
Rechnungswesen,
Abgabenordnung
19.11. - 23.11.2018 Übungs- und
Klausurenwoche
18.02. - 22.02.2019 Vorbereitung mdl. Prüfung

Zeiten

montags: 10:00 - 17:30 Uhr
dienstags - donnerstags: 08:00 - 17:30 Uhr
freitags: 08:30 - 17:30 Uhr

(pro Woche 44 Unterrichtsstunden)

+- Veranstaltungsort und Unterkunft (einblenden)(ausblenden)

HAUS DEUTSCH KRONE
Ludwigsweg 10
49152 Bad Essen

Telefon: 05472 408-0
Internet: www.haus-deutsch-krone.de

 

Kosten für Zimmer und Vollverpflegung pro Person und Übernachtung:

  • 81,00 €/Tag inkl. USt im Doppelzimmer (Mo. - Do.)
  • 89,00 €/Tag inkl. USt im Einzelzimmer (Mo. - Do.)
  • 25,00 € nur Verpflegung ohne Übernachtung* (Mo. - Do.)
  • 22,00 € Tagessatz Freitags für alle (Kaffeepause vorm. und Mittagessen mit Getränk)

Einzelzimmer stehen nur begrenzt zur Verfügung.

* zwingend zu buchen, wenn ohne Übernachtung

+- Zulassungsvoraussetzungen (einblenden)(ausblenden)

Die Fortbildungsprüfung zum Steuerfachfachwirt wird von den Steuerberaterkammern als zuständige Stellen nach § 56 Berufsbildungsgesetz (BBiG) durchgeführt. Dabei richtet sich die Durchführung der Prüfung nach der Prüfungsordnung der Steuerberaterkammer.

Die Zulassung zur Fortbildungsprüfung zum Steuerfachwirt erfordert folgende Voraussetzungen:

  • Nach einer erfolgreich abgelegten Prüfung zum Steuerfachangestellten und einer mindestens dreijährigen hauptberuflichen praktischen Tätigkeit bei einem Angehörigen des steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Berufes.
  • Nach erfolgreichem Abschluss einer gleichwertigen Berufsausbildung (z. B. Rechtsanwaltsfachangestellter, Industriekaufmann, Groß- und Außenhandelskaufmann, Bankkaufmann) und einer mindestens fünfjährigen hauptberuflichen praktischen Tätigkeit auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens drei Jahre bei einem Angehörigen des steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Berufes.
  • Ohne gleichwertige Berufsausbildung, jedoch mindestens acht Jahre hauptberufliche praktische Tätigkeit auf dem Gebiet des Steuer- und Rechnungswesens, davon mindestens fünf Jahre bei einem Angehörigen des steuerberatenden oder wirtschaftsprüfenden Berufes.
+- Fördermöglichkeiten (einblenden)(ausblenden)

Dieser Vorbereitungslehrgang kann bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG) durch einen Zuschuss in Höhe von 30,5 %, im Übrigen durch ein zinsgünstiges Darlehen gefördert werden.

Umfassende Informationen unter www.meister-bafoeg.info.

+- Gebühren (einblenden)(ausblenden)
Grundkurs 2.000,00 €
Aufbaukurs 2.000,00 €
Vorbereitung mdl. Prüfung    400,00 €

Der Lehrgang ist USt-frei nach § 4 Nr. 21 a bb) UStG.

 

+- Dozenten (einblenden)(ausblenden)
  • Heike Becker, StB
  • Jan Hartlef, StB
  • Thomas Hilgert, StB
  • Wolfgang Rehmet, StB/WP
  • Udo Schigulski, StB
  • Karin Thomas, Dipl. Finanzwirtin
  • Stefan Walter, RA
+- Ansprechpartner (einblenden)(ausblenden)

Waltraud Köberlein

Telefon: 04262 304-110
E-Mail:

+- Anmeldung (einblenden)(ausblenden)

Anmeldungen noch möglich.

Anmeldebestätigung kommt nach Anmeldeschluss.

 

Themenübersicht
+- Lehrgangsinhalt (einblenden)(ausblenden)

Allgemeines Steuerrecht

  • Abgabenordnung
  • Bewertungsgesetz

Besonderes Steuerrecht

  • Einkommensteuer
  • Körperschaftsteuer
  • Gewerbesteuer
  • Umsatzsteuer
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer
  • Grundzüge der Grunderwerbsteuer

Rechnungswesen

  • Buchführung
  • Rechnungslegung nach Handels- und Steuerrecht

Grundzüge der Betriebswirtschaft

  • Jahresabschlussanalyse
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Finanzierung

Wirtschaftsrecht

  • Bürgerliches Recht
  • Handelsrecht
  • Gesellschaftsrecht
  • Arbeitsrecht
  • Sozialversicherungsrecht
  • Steuerberatungsrecht