24. bis 27. Juni 2019

 

Steuerfachtagung Fulda 2019

Ein anerkanntes Expertenforum zum Steuerrecht in der LuF

Ziele
  • In praxisrelevanten Fachvorträgen werden Probleme auf den Punkt gebracht
  • Es werden für die Praxis verwertbare Lösungswege aufgezeigt
  • Arbeits- und Diskussionstag am Mittwoch als Höhepunkt
  • Ausreichende Möglichkeit zum Informationsaustausch unter Kollegen
Konzept und Ablauforganisation
+- Beschreibung (einblenden)(ausblenden)

Für alle Mitarbeiter, die mit landwirtschaftlichen Steuerrechtsfragen konfrontiert werden, bietet diese Tagung umfangreiche Informationen und einen anregenden Erfahrungsaustausch.

Praxisrelevante Fachvorträge

Montag, Dienstag und Donnerstag werden ausführliche, in der Regel 3-stündige Fachvorträge zu Themen mit Bedeutung für die tägliche Beratungsarbeit bei Land- und Forstwirten gehalten. Hier gelingt es der Tagungsleitung immer wieder, anerkannte Referenten aus der Finanzverwaltung, der Rechtsprechung und der praktischen Steuerberatung zu verpflichten.
Ein regelmäßig wiederkehrendes Thema ist beispielsweise „Aktuelles Umsatzsteuerrecht aus Sicht der Land- und Forstwirtschaft“, aufbereitet und vorgetragen von einem Referenten aus der praktischen Steuerberatung und einem Richter vom Bundesfinanzhof.
Im Dialog mit den Referenten werden die Probleme auf den Punkt gebracht und für die Praxis verwertbare Lösungswege aufgezeigt.

Arbeits- und Diskussionstag

Das Podium des Arbeits- und Diskussionstages am Mittwoch ist mit namhaften Vertretern aus dem Bundesfinanzministerium, dem Bundesfinanzhof, dem landwirtschaftlichen Berufsstand und der praktischen Steuerberatung besetzt. Hier werden eine Vielzahl von praktischen Fällen zu ausgewählten Themen aus dem Bereich der Land- und Forstwirtschaft intensiv diskutiert.
Schwerpunkt ist dabei die Behandlung neuer Themen und Rechtsfragen. Viele steuerliche Entwicklungen haben aus der Diskussionstagung heraus ihren Anfang genommen.
Die Podiumsteilnehmer erhalten im Vorfeld die ausgearbeiteten praxisnahen Sachverhalte mit einem Lösungsansatz. Dieser wird vom Vertreter der Steuerberatung auf dem Podium vorgetragen und anschließend von den Podiumsteilnehmern kommentiert und diskutiert.
Das kontroverse Miteinander und die unterschiedlichen Sichtweisen machen den besonderen Reiz der Veranstaltung für die Zuhörer aus.

Hochwertige Tagungsunterlagen

Zu allen Fachvorträgen sowie den Fällen des Arbeits- und Diskussionstages erhalten die Teilnehmer umfassende Tagungsunterlagen, übersichtlich aufbereitet in einem Tagungsordner.

Informationsaustausch unter Kollegen

Neben den Fachinformationen bietet die Steuerfachtagung ausreichend Gelegenheit zu einem anregenden Austausch unter Kollegen. Hier werden wertvolle Kontakte geknüpft und gepflegt. Viele Teilnehmer besuchen seit Jahren unsere Steuerfachtagung und genießen hier ein Wiedersehen in angenehmer Atmosphäre.
Im Anschluss an den Arbeits- und Diskussionstag am Mittwoch findet eine gemeinsame Abendveranstaltung statt. Hier haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in angenehmer Atmosphäre beim Buffet auszutauschen.

Zeit für Beratungsgespräche

Auch für Beratungsgespräche rund um das Aus- und Weiterbildungswesen der ASOB sowie zur Software ADNOVA bestehen ausreichend Möglichkeiten. Während der gesamten Tagung stehen Mitarbeiter der LAND-DATA am Messestand für Fachfragen zur Software ADNOVA zur Verfügung. 

+- Image-Film zur Steuerfachtagung in Fulda (einblenden)(ausblenden)
+- Termine und Zeiten (einblenden)(ausblenden)

Termin

24.06. - 27.06.2019

 

Zeiten

Montag: 10:00 - 17:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 08:50 - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:15 Uhr
+- Veranstaltungsort und Unterkunft (einblenden)(ausblenden)

ESPERANTO Kongress- und Kulturzentrum
Esperantoplatz
36037 Fulda

Internet: www.kongresszentrum-fulda.com

 

Kosten für Zimmer und Frühstück pro Person und Übernachtung 2019:

  •  65,50 € inkl. USt im Doppelzimmer
  • 111,00 € inkl. USt im Einzelzimmer


Das Abrufkontingent 2019 im ESPERANTO ist ausgebucht!
Eine Auflistung von Hotels in Fulda in zentraler Lage finden Sie unter 
http://www.tourismus-fulda.de/schlafen-und-essen/hotels.html

+- Gebühren (einblenden)(ausblenden)
  Gebühren pro Person zzgl. 19 % USt
gesamte Zeit (Montag-Donnerstag) 620 € (520 € für LAND-DATA Kunden)
Diskussionstag (Mittwoch) 310 € (260 € für LAND-DATA Kunden)
für einen Tag (Montag oder Dienstag) 225 € (185 € für LAND-DATA Kunden)
für einen Tag (Donnerstag) 150 € (125 € für LAND-DATA Kunden)

Die Tagungsgebühr beinhaltet:

  • einen kompletten Tagungsordner bzw. bei Belegung einzelner Tage die Unterlagen des jeweiligen Tages ohne Ordner (Die Tagungsunterlagen erhalten Sie gegen Vorlage des Abholscheines.)
  • Namensschilder (Die Eintrittskarten sind als Namensschilder zu verwenden. Bitte vermerken Sie die Namen aller Teilnehmer auf dem Anmeldeformular.)
  • Erfrischungsgetränke
  • Kaffee
  • Mittagsimbiss
  • Abendveranstaltung am Mittwoch (nur bei Teilnahme an der Diskussionstagung)
+- Ansprechpartner (einblenden)(ausblenden)

Waltraud Köberlein

Telefon: 04262 304-110
E-Mail:

+- Anmeldung (einblenden)(ausblenden)

Für die Erstellung der Eintrittskarten, welche als Namensschilder zu verwenden sind, ist es zwingend erfolderlich, die Teilnehmer namentlich auf dem Anmeldeformular zu benennen.

+- Montag, 24. Juni 2019 (einblenden)(ausblenden)

10.00 – 12.50 Uhr

  • Aktuelle Steuergesetzgebung (Grundsteuerreform, Tarifglättung, Umsatzsteuerpauschalierung u.ä.)

Steffen Wiegand, Dipl.-Finw.(FH), Berlin

13.30 – 17.00 Uhr

  • Umsatzsteuer: Aktuelle Entwicklungen und Sachverhalte aus Sicht der Land- und Forstwirtschaft

Dr. Axel Leonard, Richter am BFH, München
Arno Ruffer, RA/FAStR/StB, Münster
Horst G. Zaisch, StB/WP, Dinklage

17.00 Uhr

  • Sektempfang am LAND-DATA Messestand in der Plaza Esperanto
+- Dienstag, 25. Juni 2019 (einblenden)(ausblenden)

09.00 – 12.10 Uhr

  • Beratungsschwerpunkte bei landwirtschaftlichen Mandanten (ESt, USt, ErbSt, GrESt):
    Eiserne Verpachtung und Wirtschaftsüberlassung, Betriebsteilung und Abspaltung,
    Flurbereinigung und Umlegungsverfahren, Das Wohnhaus des Landwirts,
    Besonderheiten bei § 24 UmwStG, Problembereiche bei § 6b/§ 6c EStG

Toni Kreckl, StB, Dipl.-Finw. (FH), München
Gerhard Haberstock, Dipl.-Finw. (FH), München

 

13.45 – 17.00 Uhr

  • Gestaltungsfragen zu den Einkünften aus Land- und Forstwirtschaft
    • Neues zur Liebhaberei in der Land- und Forstwirtschaft
    • Einzelfragen Nießbrauch
    • Aktuelle BFH-Entscheidungen:
      Bildung von Sondereigentum auf der Hofstelle,
      letzte BFH-Entscheidungen zur Milchquote

Dr. Stephan Geserich, Richter am BFH, München
Hubert Feldhaus, RA/FAStR, Bonn

+- Mittwoch, 26. Juni 2019 (einblenden)(ausblenden)

08.50 Uhr

  • Eröffnung Arbeits- und Diskussionstag

09.00 – 12.15 Uhr

  • Gestaltung der Realteilung von Mitunternehmerschaften nach aktueller Rechtsprechung und neuem Erlass
  • Bilanzierungsfragen bei Grundstücksentschädigungen, staatlichen Zuschüssen und Beihilfen
  • Die Biogasanlage im Ertragsteuerrecht
  • Beratungsrelevante Sachverhalte im Anschluss an BFH-Rechtsprechung

13.30 – 17.00 Uhr

  • Fortsetzung der Themen des Vormittags 

Diskussionsleitung:

Horst G. Zaisch, StB/WP, Dinklage 

Mitwirkende:

Meinhard Wittwer, Vors. Richter am BFH, München
Ingetraut Meurer, Ministerialrätin im BMF, Berlin
Ralf Stephany, RA/FAStR/FAAgr/StB, Bonn
Andreas Müller, StB, Aalen
Timo Noe, StB, Weinsberg

 

19.30 Uhr

  • Abendveranstaltung … ins Gespräch kommen beim Buffet
+- Donnerstag, 27. Juni 2019 (einblenden)(ausblenden)

09.00 – 12.15 Uhr

  • Brennpunkte und Entwicklung des neuen Erbschaftsteuerrechts anhand praxisrelevanter Fragen und Sachverhalte

Prof. Dr. Matthias Loose, Richter am BFH, München
Horst G. Zaisch, StB/WP, Dinklage